Quelle: EVD, Andreas Lindhorst, Geschäftsführer

Quelle: EVD, Ferdinand Eggert, Vertriebsleiter

Mit dem Strom schwimmen

Publiziert

Spotvertrag-Trend fließt auch in den deutschen Energiemarkt Hamburg, September 2021.

„Wer nie riskiert, kann nie scheitern.“ Ein berühmtes Zitat des deutschen Schriftstellers Paul Mommertz, das sich viele seiner Landsleute auch heute noch zu Herzen zu nehmen scheinen. Im Land der Dichter und Denker hält sich die Risikofreude in Grenzen und neue Konzepte werden zunächst immer erst kritisch beäugt – vor allem was finanzielle Investitionen betrifft. Doch auch im Bereich der Energieversorgung gilt für viele hiesige Unternehmen: Sicher ist sicher. „In Deutschland regiert auf dem Strommarkt ganz eindeutig der Festpreis“, weiß Andreas Lindhorst, Geschäftsführer der Energie Vertrieb Deutschland EVD GmbH. „Zwar findet sich am klassischen Modell auch eine Vielzahl von Vorteilen wie planbare Kosten und eine Preissicherung über mehrere Jahre, doch zahlen Unternehmen häufig schlichtweg mehr als nötig.“ Besserung verspricht eine zwar bekannte, aber vielerorts noch nicht etablierte Variante, die sich durch Flexibilität und marktorientiertes Handeln auszeichnet. Sogenannte Spotverträge erlangen auch im deutschen Mittelstand immer größere Popularität – und bergen im Vergleich mit dem Festpreismodell deutlich weniger Risiken als auf den ersten Blick vermutet.

Nordische Vorreiter
Was in der deutschen Wirtschaftswelt zurzeit erst so richtig Fuß zu fassen scheint, erweist sich in weiten Teilen Skandinaviens bereits als neuer Standard. Finnische, norwegische und vor allem dänische Unternehmen lassen einen Festpreis für Strom mittlerweile links liegen und bedienen sich auf dem Spotmarkt. Doch wie funktioniert dieser? „Während ein Festpreisvertrag den Strompreis für eine entsprechende Lieferperiode festlegt, erfolgt die Belieferung über einen Spotvertrag zum jeweils aktuellen Stundenpreis. Abnehmer bezahlen also für seinen Strombezug die zu der Zeit gültigen Preise“, erklärt Ferdinand Eggert, Vertriebsleiter und Prokurist der EVD. „Am Ende jedes Monats findet eine Abrechnung des mengengewichteten Durchschnittspreises statt – zuzüglich einer Handelsgebühr, mit der der Versorger seine Kosten deckt.“ So erfolgt die Beschaffung der Energie vollautomatisiert und ohne weitere Zuschläge. Zusätzlich entfallen die regelmäßige Überprüfung der Marktpreise und wiederkehrende Ausschreibungsrunden, bei denen sich der Zeitpunkt oftmals weit entscheidender für die Preisbildung erweist als die Gestaltung der Lieferverträge. „Verbrauchende Unternehmen machen sich also die Schwankungen am Energiemarkt zunutze, statt darunter zu leiden“, fasst Eggert zusammen.

Von Risiken zu Chancen
Was zunächst den Anschein einer wilden Spekulation erweckt, verfolgt bei genauerem Hinsehen einen klaren Plan, wie der Vertriebsleiter erläutert: „Unternehmen mit Spotverträgen ersparen sich Risikoaufschläge und Profilkosten, die Versorger bei Festpreis- und Tranchenprodukten einkalkulieren müssen. Früheres Verbraucherverhalten lässt sich bei Letzteren zwar einbeziehen, Prognosen für die zukünftige Abnahme erweisen sich dennoch selten als sicher, was empfindliche Aufschläge zur Folge haben kann.“ Letztlich präsentieren sich die auf dem Terminmarkt fixierten Festpreise immer auch als eine Wette auf Angebot und Nachfrage der Zukunft, während die tagesaktuellen Spotpreise genau die jeweils aktuellen Marktpreise widerspiegeln – und somit mehr Chancen als Risiken bieten. Vor allem bei größeren Unternehmen bietet sich allerdings eine Kombination der Modelle an, so angeboten im Produkt ‚SpotHedge‘ der Energie Vertriebe Deutschland EVD GmbH. „Ab einem Verbrauch von zehn Millionen Kilowattstunden pro Jahr lohnt es sich, einen Teil davon durch den Terminmarkt abzusichern“, empfiehlt Andreas Lindhorst. So entsteht eine risikoarme und doch flexible Art der Strombeschaffung, die sich als passende Kompromisslösung für den auf Sicherheit bedachten deutschen Mittelstand herausstellt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.energiedeutschland.de.

EVENTS

Global Industrie

Midest - smart Industries - Industrie - Tolexpo - die weltweit grössten Fachmessen für die Industriezulieferwirtschaft

Datum: 17. - 20. Mai 2022

Ort: Lyon (F)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 30. Mai - 03. Juni 2022

Ort: München (D)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 31. Mai - 02. Juni 2022

Ort: Stuttgart (D)

NORTEC

Fachmesse für Produktionstechnik und Maschinenbau

Datum: 31. Mai - 03. Juni 2022

Ort: Hamburg (D)

ArbeitsSicherheitSchweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz & Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 01. - 02. Juni 2022

Ort: Bern (CH)

GS1 Excellence Days

Informieren – Inspirieren – Vernetzen

Datum: 08. - 09. Juni 2022

Ort: Kursaal Bern (CH)

aqua pro

B2B-Plattform in der Schweiz für Fachkräfte des Globalen Wasserkreislaufs

Datum: 08. - 10. Juni 2022

Ort: Bulle (CH)

EPHJ-EPMT-SMT

Interantionale Ausstellung für Uhrenindustrie, Mikrotechnologie und Medizinaltechnik

Datum: 14. - 17. Juni 2022

Ort: Palexpo Genf (CH)

Tube

Weltweit wichtigste Messe der Rohr- und rohrverarbeitenden Industrie

Datum: 20. - 24. Juni 2022

Ort: Düsseldorf (D)

CastForge

Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung

Datum: 21. - 23. Juni 2022

Ort: Stuttgart (D)

Automatica

Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 21. - 24. Juni 2022

Ort: München (D)

Topsoft

Inspiring Digital Business

Datum: 22. - 23. Juni 2022

Ort: Umwelt Arena Schweiz Spreitenbach (CH)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 30. August - 01. September 2022

Ort: Nürnberg (D)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 31. August - 01. September 2022

Ort: Zürich (CH)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 05. - 07. September 2022

Ort: Bern (CH)

Drinktec Deutschland

Auf der Weltleitmesse der Getränke- und Liquid-Food-Industrie

Datum: 12. - 16. September 2022

Ort: München (D)

AMB

Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung

Datum: 13. - 17. September 2022

Ort: Stuttgart (D)

Ble.ch

Fachmesse für Metall- und Stahlbearbeitung

Datum: 20. - 22. September 2022

Ort: Bern (CH)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 28. - 29. September 2022

Ort: Lausanne (CH)

Motek

Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung

Datum: 04. - 07. Oktober 2022

Ort: Stuttgart (D)

VISION

Weltleitmesse für Bildverarbeitung

Datum: 04. - 06. Oktober 2022

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 11. - 13. Oktober 2022

Ort: Nürnberg (D)

IN.STAND

Die Fachmesse für Instandhaltung und Services

Datum: 18. - 19. Oktober 2022

Ort: Stuttgart (D)

Medica

Die Weltleitmesse der Medizinbranche

Datum: 14. - 17. November 2022

Ort: Düsseldorf (D)

electronica

Komponenten, Systeme, Anwendungen, Lösungen

Datum: 15. - 18. November 2022

Ort: München (D)

SEMICON Europa

Europäische Leitmesse für Mikroelektronik

Datum: 15. - 18. November 2022

Ort: München (D)

all4pack Paris

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 21. - 24. November 2022

Ort: Paris (F)

VALVE WORLD EXPO

Weltweite Leitmesse für Industrie-Armaturen

Datum: 29. November - 01. Dezember 2022

Ort: Düsseldorf (D)

Hardware

Schweizer Fachmesse für Werkzeuge und Eisenwaren

Datum: 15. - 17. Januar 2023

Ort: Luzern (CH)

Empack Schweiz

The Future of Packaging Technology

Datum: 25. - 26. Januar 2023

Ort: Zürich (CH)

LOGISTICS & AUTOMATION

Schweizer Fachmesse für Logistik und Transport

Datum: 25. - 26. Januar 2023

Ort: Zürich (CH)

BAUMAG Baumaschinen Messe

Schweizer Fachmesse für Baumaschinen, Baugeräte und Werkzeuge

Datum: 26. - 29. Januar 2023

Ort: Luzern (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 15. - 16. Februar 2023

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Fachmesse für Pumpen- und Ventiltechnik

Datum: 15. - 16. Februar 2023

Ort: Zürich (CH)

AQUA Suisse

Die Schweizer Fachmesse für Wasser, Abwasser und Gas

Datum: 15. - 16. Februar 2023

Ort: Zürich (CH)

Innoteq

Schweizer Fachmesse der Fertigungsindustrie

Datum: 07. - 10. März 2023

Ort: Bern (CH)

InTEC

Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik

Datum: 07. - 10. März 2023

Ort: Leipzig (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 04. - 10. Mai 2023

Ort: Düsseldorf (D)

LABVOLUTION

Als europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows bildet die LABVOLUTION das gesamte Spektrum der Laborwelt ab und zeigt neue Wege für Anwenderbranchen auf.

Datum: 09. - 11. Mai 2023

Ort: Messegelände Hannover (D)

Moulding Expo

Internationale Fachmesse Werkzeug-, Modell- und Formenbau

Datum: 13. - 16. Juni 2023

Ort: Stuttgart (D)

NEWCAST

Internationale Fachmesse für Gussprodukte mit Newcast Forum

Datum: 12. - 16. Juni 2023

Ort: Düsseldorf (D)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 12. - 13. September 2023

Ort: Luzern (CH)

Swiss Medtech Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 12. - 13. September 2023

Ort: Luzern (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 27. - 29. September 2022

Ort: Nürnberg (D)

EMO Hannover

Weltleitmesse für Werkzeugmaschinen und Metallbearbeitung

Datum: 18. - 23. Oktober 2023

Ort: Hannover (D)

A + A

Internationale Fachmesse für Persönlichen Schutz, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Datum: 24. - 27. Oktober 2023

Ort: Düsseldorf (D)

BrauBeviale

Europäische Fachmesse für die Getränkewirtschaft

Datum: 14. – 16. November 2023

Ort: Nürnberg (D)

Mefa

Fachmesse für Fleischwirtschaft und Lebensmittelproduktion

Datum: November 2023

Ort: Basel (CH)

Bezugsquellenverzeichnis