Zwei Messen, ein Ziel: «Fokus auf Zukunftstechnologien»

Publiziert

Von 28. bis 29. August 2024 verwandeln sich die Hallen 1 und 2 der Messe Zürich in ein Innovations- und Technologiezentrum: Die «maintenance Schweiz 2024» und die «all about automation» präsentieren zeitgleich eine kompakte Wissensplattform, die führende Unternehmen, Verbände und Fachleute aus den Bereichen industrielle Instandhaltung mit Industrieautomation, Robotik und Digitalisierung zusammenbringt. Denn die 16. Auflage der «maintenance Schweiz» findet 2024 parallel mit der «all about automation» statt. Die Fachmessen ziehen mit über 220 angemeldeten Ausstellern und einer breiten Themenpalette wie «Smart Factory», «Predictive Maintenance», «Industrie 4.0» oder Robotiklösungen sowie einem grossen Programm an Fachvorträgen die Instandhalter und Automatisierer der Schweiz an. Diese Synergie ermöglicht dem interessierten Publikum wertvolle Einblicke in die neuesten Entwicklungen der beiden Industriebereiche und erläutert anhand 40 kostenloser Fachvorträge, wie sich die vorgestellten Technologien konkret nutzen lassen.

Auf der «maintenance Schweiz» präsentieren wieder namhafte Unternehmen wie etwa Siemens Schweiz AG und Bilfinger Industrial Services Schweiz AG ihre neuesten Lösungen in der digitalen und industriellen Instandhaltung. So konzentriert sich  Siemens auf fortschrittliche Steuerungssysteme und effiziente Wartungslösungen, während Bilfinger innovative Servicekonzepte zur Optimierung von Anlagenlebenszyklen anbietet. Weitere namhafte Aussteller sind Abderhalden Fluids AG mit ihrem Fokus auf Fluidtechnologien und deren Wartung, Alfred Imhof AG, die auf präzise mechanische Antriebe und Komponenten sowie deren Instandhaltungstools und -anwendungen spezialisiert ist, sowie Belimo Automation AG, welche ihre neuesten Entwicklungen in der Antriebs- und Regeltechnik präsentiert. Ausserdem dabei sind EagleBurgmann Switzerland, die Experten für Dichtungstechnologien und deren Anwendungen in der Industrie, oder Kubo Tech AG, welche für ihre innovativen Lösungen rund um Dichtungen und Puffer in industriellen Anwendungen bekannt ist.
Die Themenschwerpunkte der «maintenance talks» reichen von Predictive Maintenance bis zu Smart Maintenance, mit spannenden Fachvorträgen unserer Messepartner «Energie Zukunft Schweiz» und «data innovation alliance». Highlights dieser Fachmesse sind also nicht nur die technischen Lösungen, sondern auch die Möglichkeiten zum direkten Austausch mit Experten und Vorreitern der Branche, die ihre Erfahrungen und neueste Entwicklungen teilen. Das detaillierte Programm ist demnächst auf der Webseite zu finden: www.maintenance-schweiz.ch

Automation trifft Innovation: «all about automation»

Die «all about automation» zeigt mit einer frischen, neuen Corporate Identity am 28. und 29. August, wie Automatisierungstechnologien die Schweizer Industrieproduktion transformieren. Hier stehen vor allem die neuesten Entwicklungen im Bereich Robotik, Digitalisierung, flexible Automation und smarte Produktion im Fokus. Es geht dabei um heute bereits einsetzbare Lösungen und Konzepte: Insbesondere wird gezeigt, wie Automatisierungs- und Robotiklösungen bei kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) anwendbar sind. Besuchende können in direkten Gesprächen mit führenden Schweizer Anbietern und Fachleuten des unterstützenden Partnerverbands swissT.net innovative Ansätze diskutieren, die nicht nur auf die flexible Automatisierung abzielen, sondern auch auf die intelligente Vernetzung aller Produktionsaspekte und die intelligente Automatisierung der Produktionsprozesse.
Zu den bekannten Ausstellern gehören unter anderem WAGO Contact, die Spezialisten für effiziente und zuverlässige Verbindungslösungen und Automatisierungstechnik, EM Elektro-Material oder Phoenix Contact, welche auf elektrische Komponenten und Systeme für die Automatisierung spezialisiert sind, sowie Stäubli Robotics, die die neuesten Roboterlösungen für präzise Automatisierungsanforderungen vorstellen. Dieses Jahr wird besonders die Synergie zwischen  Instandhaltung und Automatisierungstechnologien hervorgehoben: Diese ermöglicht es den Besuchenden, ganzheitliche Lösungen und Ansätze zu erleben, die Effizienz und Produktivität steigern.
Auf der «Talk Lounge» präsentieren Aussteller konkrete Anwendungsbeispiele, neue Lösungen und Tipps für die Praxis zu den Themen Automation für KMU, Digitale Transformation & IoT, KI & Maschinelles Lernen, Nachhaltigkeit in der Automation, Robotik & Kollaborative Robotik, Industrielle Kommunikation, Safety & Security sowie Retrofit. Das detaillierte Programm der «Talk Lounge» wird voraussichtlich Mitte Juli aufgeschaltet: www.automation-zürich.ch
Durch die Vorregistrierung erhalten die Besuchenden mit einem Ticket Zugang zu allen Ausstellern und Vorträgen sowie kostenlose Erfrischungen und Snacks, was einen zusätzlichen Anreiz schafft, in gemütlicher Atmosphäre Fachwissen live zu erfahren und zu erleben. Die beiden Fachmessen bieten somit eine ideale Plattform zum Netzwerken, zum Austausch von Ideen und zum Entdecken von Lösungen, die die Schweizer Automations- und Instandhaltungsindustrien vorantreiben.

Fazit: Zwei Messen, ein Ziel: Lösungen für die Zukunft!

Die Kombination der beiden Fachmessen bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, umfassende Einblicke in die neuesten Technologien und Lösungen für zukunftsfähige Projekte zu erhalten, die sowohl die industrielle Instandhaltung als auch die Automation betreffen.
Sichern Sie sich bereits jetzt Ihren kostenlosen Eintritt im Wert von 30.- CHF mit dem Gutschein-Code «1477» auf der Website der «maintenance Schweiz». www.maintenance-schweiz.ch oder der «all about automation» www.automation-zürich.ch

Weitere Informationen unter www.easyfairs.com