Schützen Sie Ihre Lieferkette vor Angriffen

Autor: Meti Rudaj, Expert Cyber Security Consultant bei Aveniq

Third Party Risk Management schützt Lieferketten von MEM-Unternehmen vor Angriffen

Publiziert

Das Third Party Risk Management (TPRM) nimmt in der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM) eine Schlüsselrolle ein und prägt massgeblich die Geschäftslandschaft. Die MEM-Branche ist stark darauf angewiesen, nahtlos mit Lieferanten, Dienstleistern und anderen externen Partnern zusammenzuarbeiten, um ihre Produkte effizient herzustellen und erstklassige Dienstleistungen anzubieten. Diese enge Kooperation bringt jedoch auch potenzielle Risiken mit sich, denen Unternehmen in dieser Branche äusserst aufmerksam begegnen müssen.

Lieferengpässe sind eines der Hauptprobleme, mit denen die MEM-Industrie konfrontiert ist. Da diese Branche oft auf Just-in-Time-Produktion angewiesen ist, führen Lieferengpässe bei Rohstoffen oder Vorprodukten zu erheblichen Produktionsausfällen und Kostensteigerungen. Qualitätsschwankungen bei Zulieferteilen sind ein weiteres Problem, da sie zu Produktfehlern und Reklamationen auslösen. Darüber hinaus sind Cyberangriffe eine ernsthafte Bedrohung, da die MEM-Industrie aufgrund ihrer technologischen Fortschritte ein attraktives Ziel für Hacker darstellt. Ein erfolgreicher Angriff auf externe Partner kann zu Datendiebstahl, Produktionsstillständen und einem erheblichen Reputationsverlust führen. Schliesslich müssen Unternehmen in der MEM-Industrie auch eine Vielzahl von Compliance-Anforderungen erfüllen, und Verstösse gegen diese Anforderungen führen zu erheblichen Geldstrafen und anderen Sanktionen.

Weshalb ein Third Party Risk Management?

Hier unterstützt Third Party Risk Management (TPRM): Der strukturierte Prozess identifiziert, bewertet und überwacht Risiken und hilft Unternehmen in der MEM-Industrie dabei, proaktiv auf Herausforderungen zu reagieren und potenzielle Schwachstellen in ihrer Lieferkette zu erkennen und zu beheben. Ein effektives TPRM-System bietet eine Vielzahl von Vorteilen für Unternehmen in dieser Branche:

1.    Verbesserte Lieferkettensicherheit: Durch die Identifizierung und Bewertung von Risiken in der Lieferkette können Unternehmen Massnahmen ergreifen, um diese Risiken zu minimieren und somit die Lieferkettensicherheit zu erhöhen. Dies hilft, Lieferengpässe zu verhindern und die Produktionsstabilität aufrechtzuerhalten.
2.    Gesteigerte Qualität: Die Zusammenarbeit mit Lieferanten, die hohe Qualitätsstandards einhalten, führt zu einer Verbesserung der Produktqualität und verringert das Risiko von Qualitätsproblemen und Reklamationen.
3.    Reduzierte Kosten: TPRM kann Kosten senken durch die Minimierung von Produktionsausfällen, Reklamationen und Compliance-Verstössen. Damit steigt die Rentabilität.
4.    Gesteigertes Vertrauen: Ein effektives TPRM-System stärkt das Vertrauen von Kunden und Geschäftspartnern in die Sicherheit und Zuverlässigkeit eines Unternehmens. Dies wirkt sich langfristig positiv auf die Reputation aus.

So gelingt die Implementierung eines Third Party Risk Management

Die Etablierung eines effizienten Third Party Risk Management-Systems verlangt eine gründliche Planung und eine professionelle Umsetzung. Eine durchdachte Herangehensweise hilft, die Herausforderungen und Risiken angemessen zu meistern. Diese zentralen Schritte und Überlegungen sind bei der Implementierung eines erfolgreichen TPRM-Systems in der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie von entscheidender Bedeutung:

1.    Identifizierung von Drittanbietern: Unternehmen müssen alle externen Partner identifizieren, die in ihre Geschäftsprozesse involviert sind. Dazu gehören nicht nur Lieferanten, sondern auch Dienstleister, Joint-Venture-Partner und andere.
2.    Risikobewertung: Jeder externe Partner muss einer gründlichen Risikobewertung unterzogen werden, die Faktoren wie die Bedeutung des Partners, die Branche, das Risikomanagement und die geografische Lage berücksichtigt.
3.    Mitigation von Risiken: Basierend auf den Risikobewertungen müssen Unternehmen Massnahmen definieren und umsetzen, um die identifizierten Risiken zu minimieren. Dazu gehören Audits, Verträge mit klaren Sicherheitsanforderungen, Versicherungen gegen Cyberangriffe und andere Schutzmassnahmen.
4.    Überwachung und Kontrolle: Die Wirksamkeit des TPRM-Systems muss regelmässig überwacht und kontrolliert werden, um sicherzustellen, dass Sicherheitsanforderungen eingehalten werden, Risikominimierungsmassnahmen effektiv sind und Risikobewertungen aktuell sind.

Herausforderungen und Empfehlungen für die MEM-Industrie

Es gibt in der MEM-Industrie einige besondere Herausforderungen, die bei der Implementierung eines TPRM-Systems in Erwägung gezogen werden müssen. Diese spezifischen Schwierigkeiten gestalten den Prozess der Etablierung und Anwendung dieses Systems komplexer:

1.    Komplexität der Lieferkette: Die Lieferketten in dieser Branche sind oft global und komplex, was die Identifizierung und Bewertung von Risiken erschwert.
2.    Ressourcenknappheit: Die Implementierung und Pflege eines TPRM-Systems erfordern Ressourcen, die für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) eine Herausforderung darstellen können.
3.    Fehlende Standards: Es gibt keine einheitlichen Standards für TPRM in der MEM-Industrie, was die Vergleichbarkeit von Risikobewertungen und die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen erschweren kann.

Um diesen komplexen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Unternehmen in der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM) bewährte Praktiken in ihre TPRM-Strategie integrieren. Diese bewährten Praktiken sind das Ergebnis von umfangreicher Erfahrung und fundiertem Fachwissen und tragen dazu bei, das TPRM-System effektiver und effizienter zu gestalten. Hier sind einige detaillierte Empfehlungen:

•    Führungsunterstützung: Die Unternehmensführung sollte das TPRM-System aktiv unterstützen und die Bedeutung eines effektiven Risikomanagements betonen.
•    Risikobasierter Ansatz: Unternehmen sollten sich auf die wichtigsten Risiken konzentrieren und Ressourcen entsprechend zuweisen.
•    Zusammenarbeit mit Lieferanten: Die Zusammenarbeit mit Lieferanten ist von entscheidender Bedeutung, um Risiken in der Lieferkette zu minimieren. Eine transparente Kommunikation und das Teilen von Best Practices können dazu beitragen.
•    Einsatz von Technologie: Die Nutzung von Technologie, wie beispielsweise Risikomanagement-Software, kann die Implementierung und Wartung eines TPRM-Systems erleichtern und die Effizienz steigern.

Risiken und Angriffe in der Lieferkette nehmen zu – bereiten Sie sich vor

TPRM ist zu einem entscheidenden Bestandteil der Unternehmenssicherheit in der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie geworden, insbesondere angesichts der steigenden Komplexität und der zunehmenden Risiken in globalen Lieferketten. Unternehmen sollten nicht nur auf reaktive Massnahmen setzen, sondern eine proaktive Herangehensweise entwickeln. Die Zusammenarbeit mit Lieferanten, die Integration neuer Technologien und die Einhaltung internationaler Standards tragen dazu bei, nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Effizienz und Resilienz der Lieferkette zu stärken. In einer Zeit, in der die Bedrohungen vielfältig und dynamisch sind, ist ein ganzheitlicher Ansatz zum Supplier Security Management unerlässlich. Unternehmen, die in die Sicherheit ihrer Lieferkette investieren, werden nicht nur kurzfristige Risiken minimieren, sondern auch langfristig das Vertrauen ihrer Kunden gewinnen und ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken.

Weitere Informationen unter www.aveniq.ch

EVENTS

Stanztec

Fachmesse Stanztechnik

Datum: 25.-27. Juni 2024

Ort: Pforzheim (D)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

IFA Berlin

Weltleitmesse für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte

Datum: 06.-10. September 2024

Ort: Berlin (D)

AMB

Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung

Datum: 10.-14. September 2024

Ort: Stuttgart (D)

Topsoft - ONE Fachforum

Lerne am ONE Fachforum erfolgreiche Praxisanwendungen kennen.

Datum: 12. September 2024

Ort: Holzhäusern (CH)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

W3+ Fair Jena

Europas führende Plattform für Forschung und Innovationskraft

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Jena (D)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Motek

Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung

Datum: 08.-11. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Bondexpo

Internationale Fachmesse für Klebetechnologie

Datum: 08.-11. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

VISION

Weltleitmesse für Bildverarbeitung

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

EuroBLECH

International Technologiemesse für Blechbearbeitung

Datum: 22.-25. Oktober 2024

Ort: Hannover (D)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

formnext

Fachmesse für Additive Manufacturing und die nächste Generation der intelligenten industriellen Produktion

Datum: 09.-11. November 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

Medica

Die Weltleitmesse der Medizinbranche

Datum: 11.-14. November 2024

Ort: Düsseldorf (D)

electronica

Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

Filtech

Internationale Fachmesse für Filter- und Trenntechnologie

Datum: 12.-14. November 2024

Ort: Köln (D)

SEMICON Europa

Europäische Leitmesse für Mikroelektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

BrauBeviale

Europäische Fachmesse für die Getränkewirtschaft

Datum: 26.-28. November 2024

Ort: Nürnberg (D)

VALVE WORLD EXPO

Weltweite Leitmesse für Industrie-Armaturen

Datum: 03.-05. Dezember 2024

Ort: Düsseldorf (D)

Hardware

Schweizer Fachmesse für Werkzeuge und Eisenwaren

Datum: 12.-14. Januar 2025

Ort: Luzern (CH)

Empack Schweiz

The Future of Packaging Technology

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

LOGISTICS & AUTOMATION

Schweizer Fachmesse für Logistik und Transport

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

BAUMAG Baumaschinen Messe

Schweizer Fachmesse für Baumaschinen, Baugeräte und Werkzeuge

Datum: 23.-26. Januar 2025

Ort: Luzern (CH)

glug.swiss

Der neue Treffpunkt für Bier- und Getränkeproduzierende | vom Profi bis zum Selbstvermarkter

Datum: 06.-07. Februar 2025

Ort: Aarau (CH)

LOPEC

International führende Fachmesse mit Kongress für Gedruckte Elektronik

Datum: 25.-27. Februar 2025

Ort: München (D)

Innoteq

Schweizer Fachmesse der Fertigungsindustrie

Datum: 11.-14. März 2025

Ort: Bern (CH)

Zuliefermesse Z

Internationale Zuliefermesse für Teile, Komponenten, Module und Technologien

Datum: 11.-14. März 2025

Ort: Leipzig (D)

intec

Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik

Datum: 11.-14. März 2025

Ort: Leipzig (D)

embedded world

Als internationale Weltleitmesse mit dem ausschließlichen Fokus auf Embedded-Technologien.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: Nürnberg (D)

GrindTec

Internationale Fachmesse für Werkzeugbearbeitung und Werkzeugschleifen

Datum: 11.-14. März 2025

Ort: Leipzig (D)

ICE Europe

Weltweit führende Fachmesse für die Verarbeitung und Veredelung flexibler, bahnförmiger Materialien, wie Papier, Film, Folie und Vliesstoffe.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: München (D)

CCE International

Europas wichtigster Branchenevent für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: München (D)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: Stuttgart (D)

Global Industrie

Midest - smart Industries - Industrie - Tolexpo - die weltweit grössten Fachmessen für die Industriezulieferwirtschaft

Datum: 11.-14. März 2025

Ort: Lyon (F)

ISH

Weltleitmesse für Wärme, Wasser und Luft

Datum: 17.-21. März 2025

Ort: Frankfurt am Main (D)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 17.-18. März 2025

Ort: Berlin (D)

Fastener Fair

Internationale Fachmesse für die Verbindungs- und Befestigungsbranche

Datum: 25.-27. März 2025

Ort: Stuttgart (D)

emv

Internationale Fachmesse mit Workshop für Elektromagnetische Verträglichkeit

Datum: 25.-27. März 2025

Ort: Stuttgart (D)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 31. März.-04. April 2025

Ort: Hannover (D)

IFFA

Internationale Leitmesse – Technology for Meat and Alternative Proteins

Datum: 03.-08. Mai 2025

Ort: Frankfurt am Main (D)

Moulding Expo

Internationale Fachmesse Werkzeug-, Modell- und Formenbau

Datum: 06.-09 Mai 2025

Ort: Stuttgart (D)

Control

Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung

Datum: 06.-09. Mai 2025

Ort: Stuttgart (D)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

LASER World of PHOTONICS

Weltleitmesse und Kongressfür Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 02.-04. September 2025

Ort: Bern (CH)

Swiss Medtech Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 09.-10. September 2025

Ort: Luzern (CH)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 09.-10. September 2025

Ort: Luzern (CH)

Schweissen & Schneiden

Die Schweissen & Schneiden ist die Weltleitmesse für Fügen, Trennen und Beschichten.

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: Essen (D)

Drinktec Deutschland

Auf der Weltleitmesse der Getränke- und Liquid-Food-Industrie

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 16.-18. September 2025

Ort: Basel (CH)

EMO Hannover

Weltleitmesse für Werkzeugmaschinen und Metallbearbeitung

Datum: 22.-26. September 2025

Ort: Hannover (D)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23.-25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

parts2clean

Internationale Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung

Datum: 07.-09. Oktober 2025

Ort: Stuttgart (D)

Bechexpo

Erklärtes Ziel des Messeverbunds ist es, die gesamte Prozesskette der kaltumformenden Blechbearbeitung sowie der damit verbundenen thermischen oder mechanischen Schneid-, Füge- und Verbindungstechnik darzustellen.

Datum: 21.-24. Oktober 2025

Ort: Stuttgart (D)

10. Schweisstec

Internationale Fachmesse für Fügetechnologie

Datum: 21.-24. Oktober 2025

Ort: Stuttgart (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

productonica

Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik

Datum: 18.-21. November 2025

Ort: München (D)

AQUA Suisse

Die Schweizer Fachmesse für kommunales und industrielles Wassermanagement.

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Swissbau

Führende Plattform der Bau- und Immobilienwirtschaft

Datum: 20.-23. Januar 2026

Ort: Basel (CH)

Swiss Plastics Expo

Schweizer Fachmesse Kunststoffindustrie

Datum: 20.-22. Januar 2026

Ort: Luzern (CH)

aqua pro

B2B-Plattform in der Schweiz für Fachkräfte des globalen Wasserkreislaufs

Datum: 04.-06. Februar 2026

Ort: Bulle (CH)

Ble.ch

Die führende Fachmesse der Blech-, Metall- und Stahlbearbeitung in der Schweiz.

Datum: 11.-13. März 2026

Ort: Bern (CH)

wire Düsseldorf

Weltmarktführer und First Mover der Draht- und Kabelindustrie präsentieren ihre Innovationen in Maschinen, Anlagen und smarter Fertigung. Erleben Sie Innovationen.

Datum: 13.-17. April 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Tube

Weltweit wichtigste Messe der Rohr- und rohrverarbeitenden Industrie

Datum: 13.-17. April 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Siams

Die Messe der Produktionsmittel der Mikrotechnik

Datum: 21.-24. April 2026

Ort: Moutier (CH)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 04.-08. Mai 2026

Ort: München (D)

Opatec

Internationale Fachmesse für optische Technologien, Komponenten und Systeme

Datum: 05.-07. Mai 2026

Ort: Frankfurt (D)

GrindingHub

Mit der GrindingHub entsteht das internationale Drehkreuz für Schleiftechnologie und Superfinishing.

Datum: 05.-08. Mai 2026

Ort: Stuttgart (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

GIFA

International Giesserei-Fachmesse mit Technical Forum

Datum: 21.-25. Juni 2027

Ort: Düsseldorf (D)

NEWCAST

Internationale Fachmesse für Gussprodukte mit Newcast Forum

Datum: 21.-25. Juni 2027

Ort: Düsseldorf (D)

Bezugsquellenverzeichnis