Angst+Pfister übernimmt FCE Gomma

Publiziert

FCE Gomma tritt als eigenständige Einheit dem Netzwerk der Angst+Pfister Gruppe bei. Die Kunden beider Unternehmen profitieren vom erweiterten Know-how und den weltweiten Netzwerken der beiden Unternehmen.

Die Angst+Pfister Gruppe hat eine Mehrheitsbeteiligung an der FCE Gomma Srl. in Turate (CO), Italien, erworben. Die Gründerfamilie Restelli wird die Geschäfte des Unternehmens weiterführen und für Kontinuität gegenüber Kunden und Mitarbeitenden sorgen. Gemäss dem Geschäftsmodell der Angst+Pfister Gruppe wird FCE Gomma als eigenständige Einheit integriert und den Produktionskanal stärken.

Echte Vorteile für beide Seiten
Angst+Pfister erhält Zugang zu neuen Marktsegmenten wie der Elektro- und Elektronikindustrie, dank der Kompetenz von FCE Gomma in der Herstellung von Silikonelastomeren sowie anderen Gummiform- und -extrusionsteilen. Gleichzeitig profitiert FCE Gomma vom Produktportfolio der Angst+Pfister Gruppe an Hochleistungswerkstoffen und dem gut ausgebauten globalen Kundennetz ­– ein wichtiger Mehrwert für profitables Wachstum. «Dank vieler gemeinsamer Werte passt dieses erfolgreiche Unternehmen bestens in unseren leistungsorientierten Geschäftsrahmen», sagt Christof Domeisen, CEO der Angst+Pfister Gruppe.

FCE Gomma hat sich in den letzten Jahren sehr gut auf dem europäischen Markt positioniert und beliefert viele namhafte Global Player. Das Familienunternehmen wurde 1980 von Andrea Restelli und Carla Carnelli gegründet. Heute entwickelt und produziert FCE Gomma hochwertige Elastomerteile für anspruchsvolle Anwendungen verschiedener Branchen. FCE Gomma verfügt über Produktionsanlagen mit Spritzguss- und Formpressmaschinen, Extrusionslinien und eine Compoundierabteilung.

«Wir sind mit dem Ergebnis der Transaktion sehr zufrieden», sagt Andrea Restelli, mit seiner Frau Gründer von FCE Gomma, «da es das Ziel unserer Familie war, die Kontinuität der enormen Anstrengungen zu gewährleisten, die meine Frau, meine Familie und ich im Laufe der Jahre unternommen haben – durch den Zusammenschluss mit einer grösseren multinationalen Gruppe».

Globales Netzwerk
Die Angst+Pfister Gruppe mit Hauptsitz in der Schweiz ist seit über hundert Jahren ein führender Entwickler und Hersteller von technischen Komponenten und Engineering-Lösungen. Mit lokalen Vertriebs- und technischen Support-Einheiten sowie weltweiten Logistikzentren betreut das Unternehmen über 20'000 Kunden in zahlreichen Branchen in über 50 Ländern. Angst+Pfister betreibt dafür hochmoderne Forschungs- und Entwicklungszentren in der Schweiz, der Türkei und Italien sowie eigene Produktionsstätten für Elastomer- und Gummi-Metall-Teile und -Mischungen in der Schweiz, der Türkei, Italien, Dänemark, China und Vietnam. Diese werden durch Produktionspartner in über 15 Ländern ergänzt und ermöglichen, immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein.

Die Werte von Angst+Pfister basieren auf Zuverlässigkeit und Flexibilität sowie respektvollem und fairem Umgang mit allen Menschen, die mit uns in Beziehung stehen. Im Rahmen der proaktiven Umsetzung der Prinzipien des «United Nations Global Compact» verfolgt Angst+Pfister bei allen Aktivitäten das Ziel der Nachhaltigkeit, um durch pragmatische, sinnvolle und messbare Initiativen einen positiven Einfluss auf unseren Planeten und die Gesellschaft zu nehmen.

Weitere Informationen unter:  www.angst-pfister.com  oder www.fcegomma.it