5 Gründe warum Unternehmen ihre vorhandenen 3D-Daten für das Marketing nutzen sollten

Publiziert

Auf den Servern und in Datenbanken vieler Unternehmen liegen 3D- & CAD-Modelle ihrer mit viel Know-how und Liebe entworfenen Produkte oftmals ungenutzt herum. Dabei sind sie eine wertvolle Ressource für ein innovatives Marketing, das Kunden ein modernes Image des Unternehmens vermittelt und den Verkauf fördert.

3D-Modelle leisten mehr als die herkömmlichen visuellen Medien im Internet: Die nicht-lineare Darstellung ermöglicht es Besuchern einer Unternehmenswebsite, Details der Produkte direkt im Browser beliebig zu vergrössern, von allen Seiten zu betrachten und die Funktionsweise virtuell zu testen. Durch ihren extremen Detailreichtum ermöglichen 3D Modelle ein realistisch funktionierendes Abbild des Produktes, das sich hervorragend für das Online-Marketing einsetzen lässt. Die Technologie ist neu, doch bereits ausgereift. Die Darstellung läuft direkt im Browser, so selbstverständlich wie Bilder oder Filme.

Hier sind fünf Gründe, warum Unternehmen und Hersteller 3D-Modelle ihrer Produkte für ein innovatives Marketing nutzen sollten:
1.    Realistische und interaktive Darstellung: Mit 3D-Modellen können Produkte in hoher Qualität und mit fotorealistischen Details dargestellt werden. 3D-Modelle ermöglichen es potentiellen Kunden, das Produkt interaktiv zu erkunden. Sie können es drehen, zoomen, aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten, verschiedene Funktionen ausprobieren und erhalten so ein genaues Bild davon, wie es tatsächlich aussieht und im Einsatz funktioniert. Diese interaktive Erfahrung schafft eine engagierte Kundenerfahrung und kann das Interesse und die Kaufbereitschaft steigern.
2.    Alle Variationen des Produktes vereint in einer einzigen Simulation: Oftmals lassen sich alle möglichen Variationen eines Produktes gar nicht oder nur unter hohem Zeit- und Kostenaufwand darstellen. Die interaktive Simulation ermöglicht es, alle denkbaren Variationen beliebig oder durch Regeln begrenzt miteinander zu kombinieren. Dadurch lassen sich auf einfache Weise hunderte oder tausende Varianten bereits im Vorfeld simulieren. Das spart Zeit und Kosten.
3.    Virtuelle Realität (VR) und erweiterte Realität (AR): 3D-Modelle sind die Grundlage für immersive Technologien wie VR und AR. Mit Augmented Reality (AR) bieten Unternehmen ihren Kunden die Möglichkeit, einfach mit dem Smartphone über ihre Firmen-Website, die Produkte in der eigenen Umgebung zu visualisieren. Dies ermöglicht einzigartige und beeindruckende Kundenerlebnisse.
4.    Kosten- und Zeitersparnis: Einmal erstellt, können 3D-Modelle für verschiedene Marketingzwecke wiederverwendet werden. Unternehmen können 3D-Modelle für Produktfotos, Werbevideos, Animationen und andere Marketingmaterialien verwenden, was Kosten und Zeit für die Produktion von physischen Prototypen und Shootings reduziert.
5.    Online-Präsenz und E-Commerce: In der heutigen digitalen Welt ist eine starke Online-Präsenz entscheidend. 3D-Modelle können in Online-Shops, auf Websites und in sozialen Medien verwendet werden, um Produkte visuell ansprechend darzustellen. Kunden können Produkte in 3D betrachten und erhalten ein besseres Verständnis für ihre Eigenschaften und Funktionen. Das erleichtert den Kaufprozess.

Mit 3D-Modellen eigene Produkte prominent in Szene setzen  
Die einfache Darstellung über den Browser, ohne erst umständlich eine weitere App zu installieren sowie die unkomplizierte Einbindung, machen die Integration so einfach, wie ein YouTube-Video auf seiner Website zu zeigen. Das Ergebnis ist nicht nur ein Hingucker, mit dem sich jedes Unternehmen gerne im Internet präsentiert, sondern erfüllt auch einen klaren Zweck: Das 3D-Modell stellt die Funktionsweise des Produktes detailgetreu dar und dient damit gleichermaßen als permanent und ausfallsicher erreichbarer virtueller Messestand. Die einfache AR-Fähigkeit (Augmented Reality) bietet dem Kunden die Möglichkeit, das System virtuell - direkt vor Ort - zu betrachten. Die integrierte Remotefunktionalität ermöglicht es, ganz spezielle Details und Besonderheiten der Produkte auch aus der Entfernung genau zu zeigen.

3D-Agentur und Online-Service  
TRImachine bietet den klassischen Agentur-Service, alles nach den Vorstellungen und Wünschen des Kunden umzusetzen. Durch die »Software as a Service«-Infrastruktur von TRImachine können Kunden aber auch eigenständig ihre 3D-Daten sicher hochladen und dann sowohl optisch als auch funktional gestalten. Mit einem eigenen TRImachine Zugang haben Kunden volle Kontrolle über ihre Produktvisualisierung. TRImachine begleitet seine Kunden durch alle notwendigen Schritte (vom Upload der 3D-Daten bis zur Darstellung im Browser) und reduziert technisch komplexe Entscheidungen auf wenige Klicks.

Mehr unter www.trimachine.com